Missbrauch von Daten, kopierte Dateien, Risiko im Internet – all das soll minimiert werden mit dem so genannten “Digitalen Radiergummi”, der jetzt offiziell zum Download bereit steht.

Der Grundgedanke dafür ist, dass Dateien mit einem zeitlichen digitalen Schlüssel versehen werden. Nach Ablauf des gewählten Zeitraumes sind die Daten nicht mehr abrufbar.

Für diesen “Digitalen Radiergummi” wurde von Professor Michael Backes (Lehrstuhl für IT-Sicherheit und Kryptographie an der Universität des Saarlandes)  und  Stefan Lorenz (einer seiner ehemaligen Studenten) die X-pire GmbH gegründet.

Bundesverbraucherministerin Aigner hat das Projekt wohl unterstützt, Kritiker bemängeln, dass dieser Dienst nicht kostenlos ist und nur mittels eines Plugins für Firefox genutzt werden kann.

“x-pire!” steht zunächst für Bilder zur Verfügung, stellt aber auch keine Garantie gegen manuelles Kopieren dar.