In manchen Programmen oder Apps funktioniert die Abfrage der Umsätze bei PayPal nicht mehr. Ein möglicher Grund ist der Internet-Relaunch den PayPal seit Anfang des Jahres vorgenommen hatte.
Programme, die über einen “HTTP Request” Daten abgefangen haben, kommen jetzt nicht mehr weiter.

Abhilfe schafft man hier, indem man die API Funktion des abrufenden Programms/App nutzt (sofern vorhanden) .

In den meisten gut programmierten Softwarelösungen für Bankingprogramme findet man in den jeweiligen Kontoeinstellungen einen “API-Bereich”, in dem man einen Benutzernamen, Passwort und eine Signatur eingeben muss.
PayPal Nutzer erhalten diese Informationen direkt aus Ihrem PayPal Account.

Ich verkneife mir jetzt hier, einen direkten Link zu setzen, weil sich dieser in geraumer Zeit wieder ändern kann. Daher hier eine kurze Beschreibung, wo man diese “API Erstellung” aktuell bei PayPal herbekommt.

  1. Einloggen bei PayPal
  2. Profil / Einstellungen
  3. Verkäufer/Händler Bereich –> (Unterpunkt “API”)
  4. API-Zugriff
  5. Dort Option2 wählen: API-Berechtigung zur Erstellung Ihres eigenen API-Nutzernamens und -Passwortes anfordern
  6. API-Zugriff anfordern anklicken

Als nächstes erhält man einen:

  • API-Benutzernamen
  • API-Passwort
  • Unterschrift (auch Signatur genannt)

Mit diesen 3 Informationen kann man dann in den jeweiligen Programmen einen direkten API Zugriff einrichten.

Ich muss hier sicherlich nicht betonen, dass diese Informationen unter gar keinen Umständen Dritten in die Hände gelangen dürfen !!!!! Daher nicht abspeichern, ausdrucken, per Mail senden oder sonst irgendwie ablegen. Man kann sich dies API Informationen auch nachträglich noch in seinem PayPAl Account unter diesem Punkt anschauen.