PCNotfallhilfe

Eine weitere WordPress-Website

Google Chrome wurde nicht richtig beendet. Klicken Sie auf Wiederherstellen……

| 12 Kommentare

Seit geraumer Zeit beobachte ich das Phänomen, dass nach dem Neustart meines Rechners und anschließendem Starten von Google Chrome folgende Meldung erscheint:

Google Chrome wurde nicht richtig beendet. Klicken Sie auf „Wiederherstellen“, um die zuvor geöffneten Seiten erneut anzuzeigen.

Google Chrome

 

Dabei war ich mir sicher, dass ich Chrome „ordnungsgemäß“ geschlossen und erst danach den Rechner ausgeschaltet hatte. Ein einfaches Hilfsmittel, um zu überprüfen, ob ein Programm „wirklich“ geschlossen wird, ist der Taskmanager. Mit der rechten Maustaste irgendwo auf einen freien Platz der Taskleiste geklickt und im Kontextmenü „Start Task Manager“ anklicken.

Windows Task Manager1

 

 

 

 

 

 

 

Wenn bei mir Google Chrome geöffnet ist, sind insgesamt 26 Chrome-Prozesse gestartet. Google Chrome hat die Eigenschaft, für jeden TAB, den man offen hält, einen separaten Prozess zu starten.

 

Windows Task Manager2

Windows Task Manager3

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich Google Chrome geschlossen hatte, blieben aber noch 9 Prozesse übrig.

Google Chrome startet nicht nur für jeden geöffneten TAB einen Prozess, sondern auch für jede aktive Erweiterung. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt genau 17 offene Tabs und 7 aktive Erweiterungen. Macht zusammen 24….Hmmm da fehlt doch nocht was, stimmt. Der Browser als solches (also die Browserfunktionalitäten) und der GPU-Verarbeitungsprozess, zusammen jetzt echte 26 Prozesse.

Wer noch genauer sehen will, was Google Chrome aktuell im Arbeitsspeicher geladen hat, kann auch den Chrome internen Taskmanager starten: Auf den kleinen Button mit den 3 waagerechten Strichen klicken –> weitere Tools –> Task Manager.

Nachdem Google Chrome beendet wird, werden alle Tabs ordnungsgemäß geschlossen, jedoch die „Hintergrundprogramme“ nicht. Woran kann das liegen? Jetzt müssen wir noch einmal in die Einstellungen von Google Chrome schauen.
Wieder auf die 3 waagerechten Striche –> Einstellungen –> Erweiterte Einstellungen anzeigen –> Unter „System“ findet man den Punkt:

Apps im Hintergrund ausführen, wenn Google Chrome geschlossen ist.

Einstellungen - Google Chrome

Hier den Haken entfernen und Google Chrome schliessen. Jetzt werden ALLE Chrome Prozesse ordnungsgemäß beendet.

 

 

12 Kommentare

  1. hilft alles nicht, un d es kann ja wohl nicht gemeint sein, dass man immer, also mehrmals täglich umständlich alle offenen tasks löschen muss, um ein programm zu schließen

  2. Das funktioniert leider tatsächlich nicht. Der Haken für die Ausführung im Hintergrund war bei mir schon von vornherein nicht aktiviert. Beim Beenden von Chrome werden auch alle Prozesse von chrome.exe beendet und die Angaben des internen und des Windows-Taskmanagers passen zusammen. Trotzdem erscheint nach jedem Start von Chrome erneut die Fehlermeldung.

    Windows 7 Professional, SP1
    Chrome 40.0

  3. …ist bei mir dasselbe! hilft nicht ;(

  4. Bei mir hat dieser Link geholfen: https://productforums.google.com/forum/#!topic/chrome-de/RLBjg9dQ0to

    Unter C:\Users\(Benutzername)\AppData\Local\Google\Chrome den Schreibschutz auf dem Ordner „UserData“ entfernen. Evtl. ist der Pfad bei Jedem anders.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.