Jeder Blog lebt von neuen Artikeln und Verlinkungen, ob interne oder externe.

Dadurch kommt es auch des öfteren zu fehlerhaften Verlinkungen, die entweder innerhalb des Blogs (interne Verlinkung) oder von anderen Internetseiten auf den eigenen Blog (externe Verlinkung) entstehen können.

Manchmal ändert sich der eigene Permalink, weil man seine Struktur an neue Gegebenheiten anpasst oder es fliegt auch schon mal ein Artikel raus, aus welchen Gründen auch immer.

Dumm nur, wenn Google diese Veränderung nicht gleich mitbekommt oder die externe Seite die jetzt falsche Verlinkung nicht bemerkt.

Normalerweise haben die meisten Themes eine 404.php, also eine “Auffangseite” für Artikel oder Seiten, die aus den oben genannten Gründen nicht mehr erreicht werden können. Diese weisen aber nur darauf hin, dass hier einem fehlerhaften Link gefolgt wurde.

Für den einen oder anderen ist es besser, wenn diese Weiterleitungen nicht im Nirwana oder einer themeeigenen 404.php landen, sondern auf die eigene Startseite umgelenkt werden.

Das kann man erreichen, indem man eine eigene 404.php erzeugt und diese in das jeweilige Themeverzeichnis hoch lädt.

Die 404.php Datei kann man mit einem gewöhnlichen Texteditor erstellen, es muss aber auf  jeden Fall 404.php und nicht 404.php.txt heißen.

In diese Datei kopiert man den folgenden Code:

<?php
header(“HTTP/1.1 301 Moved Permanently”);
header(“Location: ^https://www.beispieldomain.de/”);
exit();
?>

Anschliessend muss diese Datei ins Templateverzeichnis (/wp-content/themes/dein-template-verzeichnis/) hoch geladen werden.

Sollte es schon eine 404.php Datei geben, kannst du diese (vorher) umbenennen in z.B. 404.php.orig, damit du weisst, dass das die originale 404.php des Themes war. Anschliessend dann deine “neue” 404.php hoch laden.

Jetzt werden alle fehlerhaften Links auf die eigene Startseite umgelenkt und mit der Anweisung “301 Moved Permanently” wird Google auch signalisiert, dass es diesen “falschen” Link nicht mehr gibt und Google entfernt diesen dann automatisch aus seinem Index. Das kann aber ein paar Wochen dauern, nur Geduld 🙂