PCNotfallhilfe

Eine weitere WordPress-Website

Fernseher zum Surfen oder Connected-TV-Geräte

| Keine Kommentare

 

Was noch vor einigen Jahren undenkbar erschien, gehört heute schon in rund jedem sechsten Haushalt zum Alltag: Das Internet auch über den Fernseher zu nutzen.

„Connected-TV-Geräte“ oder auch internetfähige Fernseher sind immer weiter auf dem Vormarsch, nicht nur in Deutschland. Durch die deutlich höhere Nachfrage in der letzten Zeit haben auch die Preise nachgegeben, hinzu kommt eine recht angespannte Wettbewerbssituation auf dem heiß umkämpften Markt.

Nicht alle Besitzer dieser zum Anschluss an das Internet geeigneten Geräte stellen auch wirklich die Verbindung zum WWW her. Leider, kann man nur sagen, denn ihnen entgeht einiges. So kann man zum Beispiel über Mediatheken bereits ausgestrahlte Sendungen nachträglich anschauen, Video on Demand sehen oder auch Apps nutzen.

Aber nicht nur die Technik der Geräte hat sich geändert, sondern auch das Nutzungsverhalten der Zuschauer. Wurde früher nur durch verschiedene Programme gezappt, surfen heute über 75 Prozent der Fernseh-Zuschauer parallel zum Fernsehen schauen im Internet.

Nicht mehr lange, dann werden viele von uns auch die gute alte Fernbedienung nicht mehr brauchen, denn TV-Geräte werden sich durch Spracherkennung, Bewegungen oder das Smartphone nutzen lassen.

Nach Prognosen der Bitkom werden in diesem Jahr europaweit 19.1 Millionen internetfähige Fernseher gekauft werden, die Preise zum vergangenen Jahr sind nämlich um ca. 17 Prozent gesunken. Darin sind 4,6 Millionen Fernseher für den deutschlandweiten Verkauf kalkuliert, somit würde jeder vierte Haushalt damit ausgestattet sein.

766,– Euro im Mittelwert muss man für eines dieser Geräte im Durchschnitt anlegen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.