WhatsApp wird von rund 20 Millionen Usern in Deutschland und 300 Millionen Usern weltweit verwendet. Was im Jahre 2009 als Ersatz zur SMS (Short Messages Service) entstand hat sich als echtes Kommunikationsmedium entwickelt.

Hier ein paar Zahlen um euch die Dimensionen zu zeigen. Diese 300 Millionen User versenden rund 11 Milliarden und empfangen rund 20 Milliarden Nachrichten TÄGLICH. Davon werden rund 320 Millionen Fotos gesendet.

Das bedeutet, das ein normaler WhatsApp User rund 30 Nachrichten am Tag sendet, bei der klassischen SMS sind es gerade mal 2.

Weltweit werden Textnachrichten, Fotos, Videos und Sprachnachrichten versendet.

Wie das mit den Sprachnachrichten funktioniert, wollen wir Euch kurz vorstellen.

2013-09-14 22_whatsapp_1

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist ein normales Chatfenster, wie es alle kennen. Ganz unten gibt man den Text ein und ganz rechts ist ein Mikrofon zu sehen.

2013-09-14 22_whatsapp_2

 

 

 

Um eine Sprachnachricht erstellen zu können müsste ihr auf das Mikrofon drücken und solange gedrückt halten, wie ihr sprechen wollt.

In dieser Phase wechselt die Farbe des Mikrofons und die Zeit wird gemessen, wie lange ihr redet.

2013-09-14 22_whatsapp_3

 

 

 

In dem Moment wo ihr den Finger vom Mikrofon runternehmt, wird diese Sprachnachricht gesendet. Entscheidet ihr euch während des Sprechens, diese Nachricht NICHT versenden zu wollen, so müsst ihr mit dem noch gedrückten Finger nach links “wischen”, um diesen Vorgang abzubrechen.

Wenn die Sprachnachricht gesendet wurde, wird sie auch angezeigt, wie bei allen anderen Nachrichten.

2013-09-14 22_whatsapp_4

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim WhatsAppen……